Erstellt am 02. Februar 2011, 00:00

Chance für neue Gelder. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber guteAnsätze beimSC Neusiedl.KOMMENTARDer SC Neusiedl nimmt Schwung auf. Der Sportplatz wird gerade umgestylt und fürs Frühjahr fit gemacht.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der SC Neusiedl nimmt Schwung auf. Der Sportplatz wird gerade umgestylt und fürs Frühjahr fit gemacht. Das Festzelt vor der Hauptkantine wurde bereits abgebaut, um vor der Ausschank mehr Platz und Übersicht zu schaffen. Nun soll demnächst damit begonnen werden, eine VIP-Klub-Räumlichkeit zu schaffen. Gleich neben der Tribüne soll eine Art Glaskasten entstehen, zu dem nur VIPs Zutritt bekommen sollen.

Rund 40 Mitglieder soll Obmann Claus Maurer für den neuen „Premium-Club“ bereits gewonnen haben. Jährlicher Beitrag: 750 Euro.

Den Neusiedlern ist zu dieser Idee nur zu gratulieren. Wenn eben kein Hauptsponsor auftritt, der einen großen Geldbetrag auf den Tisch legt, muss der NSC eben weiterhin versuchen, eine Vielzahl an kleineren Gönnern zu gewinnen. Dies ist der gute Lösungsansatz, den Maurer als „Baukasten-System“ bezeichnet und der dem NSC tatsächlich neue Gelder in die Vereinskasse spülen könnte.

Und wer weiß: Vielleicht kann der SC Neusiedl am See gerade im neuen Club-Gebäude die nötigen Kontakte knüpfen, um einen Megasponsor an Land zu ziehen.

c.schneeweiss@bvz.at