Erstellt am 29. Dezember 2010, 00:00

Die 1B steht im Rampenlicht. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber einenklugen Parndorfer Schachzug.KOMMENTARDer SC/ESV Parndorf hat mit einer Klappe gleich mehrere Fliegen geschlagen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der SC/ESV Parndorf hat mit einer Klappe gleich mehrere Fliegen geschlagen. Dass die 1B-Mannschaft zum Hallenmasters nach Oberwart fahren darf, ist ein Profit auf der ganzen Linie.

Zum einen ist es eine Honorierung der eigenen Amateurmannschaft. Ihr die Ehre zu Teil werden zu lassen, den Verein (als fünffacher burgenländischer Hallenmeister) beim Masters zu vertreten, ist eine großartige Wertschätzung. Es kommt einer Belohnung gleich: Immerhin hat die 1B-Crew die Kampfmannschaft beim Draßburger Hallenturnier übertrumpft und den Turniersieg geholt. Zum anderen kann sich die Kampfmannschaft schon voll und ganz auf die Frühjahrsvorbereitung konzentrieren.

Last but not least wird die 1B-Truppe nun ihre Nominierung fürs Hallenmasters in sportlicher Hinsicht rechtfertigen. Die Mannschaft kann befreit und ohne Druck aufspielen – Voraussetzungen, die zum Beispiel den SC Neusiedl 2009 zum Hallenmasterstitel geführt haben. Der Underdog-Status der Parndorfer wird sich bei diesem Turnier sicher als nützlich erweisen.

c.schneeweiss@bvz.at