Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Die Bilanz zum ersten Drittel. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber denErfolg derNeusiedler 1B.Ein Drittel der Meisterschaft ist um und die Überraschungen halten sich in Grenzen. In der 2. Klasse und 1.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Ein Drittel der Meisterschaft ist um und die Überraschungen halten sich in Grenzen. In der 2. Klasse und 1. Klasse Nord geben etwa genau jene Mannschaften den Ton an, die vor Saisonanpfiff wohl jeder auf der Rechnung hatte. Die 2. Liga bildet hier eine Ausnahme und die heißt SC Trausdorf. Dass die Truppe so kometenhaft durchstartet, hätte wohl keiner gedacht.

Abseits der Meisterfrage ist für mich aber die Neusiedler 1B die Positivüberraschung. War vor der Saison noch die Rede davon, dass die jungen Burschen durchgereicht werden, ist davon nichts zu sehen. Es ist nahezu als kleine Sensation zu bezeichnen, dass die Truppe auf Platz fünf in der Tabelle liegt.

Dass dies trotz der weitgehend unroutinierten Mannschaft möglich ist, ist wohl zu einem Großteil Neo-Coach Gerhard Wodicka zu verdanken. Man kann über ihn sagen was man will, aber der Fußball-Philosoph hat das Erfolgsgen in sich. Und er überträgt das auf seine Mannschaften.

Wobei die Ausgangslage beim NSC für ihn wohl noch schwieriger als sonst wo ist, stehen doch die Spieler im Sog der Ostliga-Truppe. Und so kann es immer wieder passieren, dass der 1B Kicker wie Gökce Tuna nach Topleistungen abhanden kommen.

KOMMENTAR

c.schneeweiss@bvz.at