Erstellt am 07. März 2012, 07:56

Dreikampf um den Meistertitel. MARTIN IVANSICH über den Titelkampf in der 2. Liga Nord.

 |  NOEN
Am kommenden Freitag startet die zweite Saisonhälfte der 2. Liga Nord. Wenn dabei Purbach auf St. Georgen trifft, spricht man von einem richtungsweisenden Spiel im Titelkampf. Denn immerhin stehen sich dabei die beiden Teams gegenüber, die schon zu Saisonbeginn als die großen Anwärter auf die Meisterschaft gehandelt wurden. Und auch jetzt kann für viele der Aufsteiger nur Purbach oder St. Georgen heißen. Beide Mannschaften spielten eine sehr gute Hinrunde. Während St. Georgen mit 42 Treffern das offensivstärkste Team der Liga stellt, ist Purbach mit 16 Gegentoren das Bollwerk der Liga. Ausgerechnet gegen St. Georgen erhielt die Schiffer-Truppe beim unglaublichen 5:5 im Hinspiel fast ein Drittel der kassierten Treffer. Dieses Schützenfest und die Tabellenkonstellation werden auch übermorgen für eine tolle Kulisse sorgen, vor der für beide Mannschaften gilt: Verlieren verboten! Ein Sieg bedeutet wiederum doppelte Punkte. Trotzdem dürfen beide Mannschaften eines nicht außer Acht lassen: Tabellenführer ist Trausdorf. Auch wenn nicht viele auf die Strobl-Elf setzen: Der Herbstmeister hat nun mal die beste Ausgangsposition.