Erstellt am 14. September 2011, 08:35

Ein verkorkster Saisonbeginn. MARTIN IVANSICH über den verpatzten Saisonstart des SV Wulkaprodersdorf.

 |  NOEN
Mit hohen Erwartungen startete der SV Wulkaprodersdorf in die neue Saison. Für viele galten Roland Adler, Jürgen Hartmann und Co. als Mitfavorit auf den Meistertitel. Doch schon in der ersten Runde wurde man auf den Boden der Realität zurückgeholt. Ein 0:5-Dämpfer in der Auftaktpartie gegen Frauenkirchen sorgte schon zu Saisonbeginn für lange Gesichter. Dem 5:2-Heimsieg gegen Weiden folgte eine 1:3-Niederlage in Jois. Die Vereinsfunktionäre reagierten mit der Entlassung von Trainer Migo Zwonarits. Aber auch unter Interimstrainer Roland Knopf lief es alles andere als nach Wunsch. Einem 3:1-Heimsieg gegen die sieglosen Pamhagener stand die 1:6-Schmach in Pama gegenüber. Und am vergangenen Wochenende stand bereits Neo-Coach Peter Obritzberger an der Linie. Auch ihm war kein Erfolgserlebnis vergönnt. Absteiger Zurndorf führte bereits nach 36 Minuten mit 4:0. Am Ende verlor man 2:4. Mit 21 Gegentoren sind die Wulkaprodersdorfer die Schießbude der 1. Klasse Nord. Man wird sich in den kommenden Wochen wieder auf die alten Tugenden Kampfgeist und Laufbereitschaft berufen müssen, ansonsten heißt es Abstiegs- statt Titelkampf.