Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Für Winden wird es kritisch. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber unsere Teams der BVZBurgenlandliga.Die neue Saison steht in den Startlöchern, die Übertrittszeit ist zu Ende: Was können wir von unseren drei Vertretern in der BVZ Burgenlandliga erwarten?

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die neue Saison steht in den Startlöchern, die Übertrittszeit ist zu Ende: Was können wir von unseren drei Vertretern in de Der USC Wallern wird mit fast der gleichen Mannschaft ins Rennen gehen und hat sich nur punktuell verstärkt. Der Verein setzt auf Kontinuität und wie schon seit Jahren auf den funktionstüchtigen, einheimischen Spielerstamm. Wallern wird wohl wieder keine großen Sprünge schaffen können, das Tabellenmittelfeld ist dem Verein aber gewiss. Mittlerweile sollten die Spieler Erfahrung genug gesammelt haben, um sich zu behaupten.

Parndorfs 1B und Winden gehen mit verjüngten Mannschaften ins Rennen: Dem gebührt größter Respekt. Doch gleichzeitig birgt dies das Risiko, gegen weitaus routiniertere Gegner durchgereicht zu werden. Vor allem Winden könnte das zu spüren bekommen: Abgebrühte Spieler wie Edi Stössl, Stefan Feitsch und Dadi Maxell werden dem FC schwer abgehen. Dazu haben noch der starke Lukas Vido und Talent Patrick Pail den Verein verlassen. Da müssen die Neuzugänge schon einiges wettmachen, um diese Verluste kompensieren zu können.

c.schneeweiss@bvz.at