Erstellt am 05. September 2012, 00:00

Gemeinsam aber einsam?. BIRGIT BÖHM-RITTER über Alleingänge im Wahlkampf

Im Wahlkampf ist sich jeder selbst am nächsten. So lautet wohl der Tenor in der Bevölkerung. Ausnahmen bestätigen die Regel: Mit einer gemeinsamen Flugblatt-Aktion wollten sich die SPÖ- und ÖVP-Spitzenkandidaten „Gemeinsam für Parndorf“ einsetzen. Ein Unterfangen, dass aber gar nicht goutiert wurde – wie erwartet. Dieses „Gemeinsam“ war nämlich auch ein Alleingang. Die ÖVP-Fraktion wurde von dem Flugblatt so überrascht, wie „zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen.“ Mit der eigenen Fraktion hat der Bürgermeisterkandidat Gerhard Umathum das Flugblatt nicht abgesprochen. Da stellt sich schon die Frage, ob der Slogan „Gemeinsam für Parndorf“ für die Parteifreunde nicht gilt. In beiderseitiger Hinsicht. Denn nachdem das Flugblatt im Umlauf war, wurde bei der ÖVP heiß über den Spitzenkandidaten diskutiert. Dieser stand plötzlich alleine auf weiter Flur. Es stand sogar sein Austausch im Raum. So weit will die ÖVP aber nicht gehen. Ob aus strategischen Gründen oder weil man sich nun wieder mit aller Kraft hinter den Kandidaten stellen möchte, bleibt abzuwarten. Klar ist: In Parndorf bahnt sich ein spannender Wahlkampf an.

KOMMENTAR

ta.zvb@rettir-mheob.b