Erstellt am 24. August 2011, 00:00

Initialzündung wäre perfekt. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber eine guteChance für denSC Neusiedl.Drei Runden ohne einen Neusiedler Punkt in der Regionalliga Ost: Das ist keine Seltenheit.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Drei Runden ohne einen Neusiedler Punkt in der Regionalliga Ost: Das ist keine Seltenheit. Immer wieder ist die Mannschaft der Seestädter Schwankungen unterworfen, die mitunter solche Negativserien hervorbringen.

Das Besondere ist dabei, dass dies noch nie zum Meisterschaftsstart passiert ist. Trainer Harald Toth hat natürlich Recht, wenn er meint, dass noch 27 Runden zu spielen und damit 27 Mal die vollen Punkte zu holen sind. Trotzdem: Vielleicht ist die aktuelle Misere dann doch ein Indiz dafür, dass die Mannschaft nicht so stark ist wie in den Saisonen zuvor.

Also in jenen Jahren, als beim NSC hochkarätige Jungtalente auf dem Sprungbrett Platz nahmen. Etwa Daniel und Marcel Toth, Patrick Kienzl oder eben Patrick Derdak, der zwar zum NSC zurückkehrte, momentan aber seiner Form nachläuft.

Gut möglich, dass dem NSC die Rohdiamanten derzeit fehlen. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Mannschaft keine Punkte holt?

Vielleicht braucht der NSC aber auch ein Lebenszeichen, um wieder auf die richtige Spur zu kommen. In diesem Fall wäre wohl ein Derbysieg gegen Parndorf , vielleicht sogar schon ein Remis, eine Initialzündung.

KOMMENTAR

c.schneeweiss@bvz.at