Erstellt am 06. Juli 2016, 12:12

von Martin Ivansich

Ausgangslage besser als zuletzt. Martin Ivansich über die neue Saison des SC Neusiedl/See.

Der SC Neusiedl wird auch in der neuen Saison nicht als Favorit in die Regionalliga Ost starten. So viel steht fest. Die Ziele der Seestädter sind ähnlich wie im Vorjahr. Man spricht beim NSC wieder davon, dass man den Klassenerhalt im Fokus hat und hofft darauf, dass dies früher und nervenschonender gelingt als in der abgelaufenen Saison. Die Vorzeichen dafür stehen jedenfalls gar nicht so schlecht.

Konnte man im Vorjahr erst mitten in der Vorbereitung einen Trainer und mehrere neue Spieler präsentieren, so hat man diesmal Jahr die Kaderplanung pünktlich zum Vorbereitungsbeginn abgeschlossen. Mit der Heimkehr vom Philipp Steiner verstärkte man sich nicht nur mit einem Lokalmatador, sondern auch mit einem erfahrenen Defensivmann.

Der Großteil der Leistungsträger konnte gehalten werden und auch Trainer Manfred Wachter, der seine Jungs letztendlich zum Klassenerhalt führte, blieb dem Klub erhalten. Mit den Leistungen im Saisonfinish tankte Neusiedl auch gehörig Selbstvertrauen für die kommende Saison, in der man frühzeitig den Grundstein für den Klassenerhalt legen will. Dazu wird freilich ein guter Start notwendig sein. Nach dem sensationellen Endspurt in der vergangenen Saison darf man dies Kapitän Johannes Seywerth und Co. zutrauen. Beweisen müssen es die NSC-Kicker dann aber selbst.