Erstellt am 17. August 2016, 10:05

von Pia Reiter

Die ÖBB unter Zugzwang. Pia Reiter über Pläne für die Zukunft des Bahnhofs Parndorf-Ort.

Seit der Fahrplanänderung im Dezember brodelt es unter den Pendlern und Schülern: Statt der erhofften Verbesserungen empfinden die Betroffenen den neuen Fahrplan als Verschlechterung, der tägliche Verspätungen mit sich bringt. Auf einer Internet-Plattform machen die frustrierten Schüler und Pendler täglich ihrem Ärger Luft.

Das schlägt sich nun auch im aktuellen Bahntest des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) nieder. Im Bezirk hat der Bahnhof Parndorf-Ort dabei besonders schlecht abgeschnitten und es burgenlandweit unter die Top 3 der schlechtesten Bahnhöfe geschafft.

Dabei steht die Bedeutung des Bahnhofs Parndorf-Ort für den Bezirk außer Frage: Er ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, von dem Züge nach Wien, Bratislava, Budapest oder Eisenstadt abfahren und ankommen. Gut, dass das auch die ÖBB erkannt haben und den Bahnhof, allerdings erst ab 2018 modernisieren wollen.

Bis dahin gilt für die vielen Schüler und Pendler: Augen zu und durch.