Erstellt am 01. April 2015, 09:37

von Birgit Böhm-Ritter

Eine kleine „Denk-Fabrik“. Birgit Böhm-Ritter über eine „reife Jugend“

In acht Wochen wählt das Burgenland seinen Landeshauptmann und seinen Landtag. Für viele junge Wähler geht es dann zum ersten Mal in eine Wahlkabine, zum ersten Mal dürfen sie eine politische Entscheidung treffen.

Bereits seit 2007 sind schon 16-Jährige wahlberechtigt. Eine Tatsache, die immer noch auf Stammtischen und in Internet-Foren diskutiert wird. Häufige Argumente: Die Jugendlichen seien nicht reif genug, seien einfach zu manipulieren und würden kein politisches Interesse zeigen.

Sicherlich gibt es diese Teenager. Doch gerade, wenn junge Leute merken, sie können etwas bewirken, bringen sie viel Energie und Engagement auf. Der Golser Jugendkongress beweist das – als kleine basisdemokratische Denk-Fabrik.

Gesammelt wurden Ideen und Anliegen der Golser Jugendlichen, die in der Gemeinde auch umgesetzt werden sollen. Bemerkenswert: Nicht nur das Hier und Jetzt zählt, die Jungen zeigen sich verantwortungsbewusst und wünschen sich eine Förderung für die GebärmutterHalskrebsvorsorge-Impfung.