Erstellt am 21. Januar 2015, 09:09

von Pia Reiter

Halbherzige Lösung ade. Pia Reiter über Investitionen, die sich jetzt in Rauch auflösen könnten.

Derzeit ist es in Lokalen mit weniger als 50 Quadratmetern den Betreibern überlassen, ob sie ein Raucher- oder ein Nichtraucherlokal führen. Das wird mit dem geplanten Beschluss der Vergangenheit angehören. Auch kleine Lokale müssen dann rauchfrei werden. Das gilt ebenso für Restaurants, die Raucherzone ist mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes Geschichte. Treffen wird das Gesetz vor allem Gastwirte, die viel Geld in Umbauten investiert haben.

Dass rauchfreie Lokale bald Realität sein werden, daran zweifelt keiner mehr: Ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie soll noch vor dem Sommer kommen. Die Debatte um das Rauchen in Lokalen ist auf alle Fälle wieder entflammt. Nichtraucherschutz funktioniert nur mit einem generellen Rauchverbot, sagen die einen, von Bevormundungs- und Verbotspolitik sprechen die anderen. Feststeht: Hätte die Politik schon vor Jahren den Mut zum generellen Verbot ohne Wenn und Aber gehabt, hätten sich vor allem die Wirte viele Diskussionen und viel Geld erspart.