Erstellt am 06. Mai 2015, 09:49

von Pia Reiter

Markt soll allen etwas bringen. Pia Reiter über ein schwieriges, aber notwendiges Vorhaben.

Seit Oktober 2012 ist der Monatsmarkt nun ins Stadtzentrum verlegt worden. Dazu muss die Hauptstraße für den Autoverkehr gesperrt werden, was jeden ersten Montag im Monat zu weiträumigen Umleitungen führt. Das wiederum ärgert Autofahrer, die es eilig haben, Geschäftsleute in der Stadt, weil die Kunden ausbleiben, da die ja nicht mit dem Auto durch die Stadt fahren. Außerdem haben viele Geschäftsleute damit zu kämpfen, dass ihr Eingang durch die Marktfahrer versperrt wird und kleine Geschäfte hinter den Fahrzeugen der Standler verschwinden.

Kein Wunder, dass die Standort-Diskussion um den Monatsmarkt immer wieder aufs Neue entfacht wird. Alle Beteiligten an einen Tisch zu holen, ist also eine gute, aber längst überfällige Idee. Platz für Optimierung was Verkehrssituation als auch Standplatzvergabe betrifft, ist vorhanden. Deshalb muss es möglich sein, eine Lösung zu finden, mit der alle Beteiligten leben können. Und dann sollten auch alle von einem blühenden Markt im Stadtzentrum profitieren können.