Erstellt am 21. Dezember 2013, 23:59

KOMMENTAR. Nur wenig Anreiz für Hallenzauber

Wie jedes Jahr hält sich der Landes-Norden dezent zurück, wenn es um Fußball-Hallenturniere sowie eine Teilnahme am BFV-Hallenmasters betrifft. Nur die Parndorf Amateure scheinen aus dem Bezirk Neusiedl aktuell auf dem Masters-Punktezwischenstand auf. Daneben waren noch die Neusiedler im Einsatz, doch die junge Truppe schaffte es bei zwei Antritten nie in die Punkteränge.

Aus dem Bezirk Eisenstadt kickten nur die Klingenbacher beim Draßburger Wiener-Städtische-Hallencup mit – und landeten auf Platz drei. Doch die 46 Punkte reichen nicht einmal annähernd für ein Masters-Ticket. Parndorfs Amateure liegen auf Platz acht, kicken aber noch beim Rosalia-Pokal, könnten dort fix das Ticket für Oberwart am 11. Jänner lösen.

Die Verletzungsangst und der wohlverdiente Urlaub sind legitime Gründe, warum die meisten Vereine den Bandenzauber meiden. Zudem wäre der Trainingsaufwand bei einer Masters-Teilnahme noch viel größer und die Spieler und Trainer hätten in der Winterpause nur wenig bis fast keine Ruhe. Der weite Anfahrtsweg nach Oberwart und die zu erwartende geringe Fanunterstützung sind ebenfalls kein großer Anreiz. Fazit: Gerade aus dem „hohen Norden“ können sich nur die größten Hallen-Liebhaber für das Masters begeistern. Dass es immer weniger werden, ist ernüchternd, aber eine Tatsache.