Erstellt am 04. Dezember 2013, 23:59

KOMMENTAR. Jugend ist noch ein Zugpferd

Wer am vergangenen Wochenende vor dem Eisenstädter Allsportzentrum einen Parkplatz suchte, durfte ähnlich lange im Kreis fahren wie beim Wiener Derby in Favoriten oder Hütteldorf. Ganz klar – die Nachwuchsabteilung des UFC Sankt Georgen lud zum Hallen-Event – quasi ausverkauft.

Anders die Situation am Sonntag vor dem Steinbrunner VIVA. Drinnen spielten sieben Kampfmannschaften um die Neufelder Hallentrophy, draußen hätte man vorm Kunstrasen sogar mit einem Caterpillar querparken können – Zuschauerinteresse gleich null. Mütter, Väter und Freundinnen der Kicker konnte man an einer Hand abzählen.

Wieso interessiert der erwachsene Hallen-Kick niemand? Dafür gibt es (gute) Gründe. Vor Weihnachten = direkt nach der Herbstmeisterschaft, der Fan ist also gesättigt. Attraktive Teilnehmer? Denkste, Würmla gewann den Event – vor Sportklubs 1b-Team. Spielsystem jeder gegen jeden mit Dauer sieben Stunden – sogar die aktiven Fußballer schalteten ihren Körper auf Schnarchmodus. Hallenzauber? Auf keinen Fall – Flanken und Pressbälle dominierten. Die Edeltechniker der Teilnehmer sagten schon vorher ab.

Fazit: Sollte den Neufeldern ein paar Euro in der Kassa geblieben sein, sollten sie diese schleunigst in einen Eventmanagement-Crashkurs investieren.