Erstellt am 17. Juli 2013, 00:00

KOMMENTAR. Kein Ausflug

Der Seewinkel und Umgebung locken mit begehrten Tourismuseinrichtungen, wie der Vila Vita und der St. Martins Therme. Wer kein Auto hat und öffentlich anreist, konnte in den vergangenen Jahren den GreMo-Bus (Grenzenlos Mobil) nutzen, der die Touristen zu den gewünschten Destinationen brachte.

Der GreMo-Bus wurde im Rahmen des grenzüberschreitenden Mobilitätsprojektes für die Region Burgenland – Westungarn installiert. Das Projekt lief im Vorjahr aus und damit folgte auch das Aus für den Bus. Ohne Geld der EU konnte der GreMo-Bus von den Seewinkler Gemeinden nicht mehr finanziert werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Gemeinden auf irgendeine Art des öffentlichen Verkehrs einigen. Obwohl viele Touristen den Seewinkel mit dem Auto bereisen, gibt es in Städten wie Wien immer mehr Menschen, die autolos leben und den öffentlichen Verkehr auch für Ausflüge am Wochenende nutzen (wollen). Und eine schlechte öffentliche Verbindung wäre besonders für den Wien-nahen und bei Wienern beliebten Seewinkel nicht unbedingt von Vorteil.