Erstellt am 10. April 2013, 00:00

KOMMENTAR. Alles hängt

Der SC Neusiedl hat ein sensationelles Frühjahr hingelegt. Die Weste ist blütenweiß, bis dato gab es nichts zu meckern. Und wie es aussieht, gibt es nicht nur am grünen Rasen Erfreuliches zu vermelden: Der NSC hat mit Rainer Setik einen erfahrenen Mann ins Funktionärsboot geholt, der für frischen Wind sorgen könnte.

Was das Sportliche betrifft, steht nun aber ein schwerer Brocken am Programm: Am Freitag (19.30 Uhr) könnte es nämlich im Derby gegen Purbach den ersten Dämpfer geben. Die Truppe aus dem Eisenstädter Bezirk ist gut in Schuss und wird den Seestädtern alles abverlangen.

Entscheidend wird wohl sein, ob Patrick Kienzl spielen kann. Der Mittelfeldmotor der Neusiedler bekam im Match gegen Güssing (2:0) seine Gegenspieler oftmals zu spüren und ist nun angeschlagen. Gut möglich also, dass er gegen Purbach pausieren muss. Das wäre für die Seestädter fatal, denn Kienzl war bei zehn der elf Frühjahrstore seiner Grün-Weißen direkt beteiligt.

Die Taktik der Purbacher wird also „Kienzl-abhängig“ sein. Spielt er nicht, wird es im Mittelfeld deutlich mehr Luft für Purbach geben und ein Plus an Offensivmöglichkeiten. Ist er allerdings an Bord, wird die Schiffer-Elf wohl eine Privateskorte am Platz für ihn benötigen.