Erstellt am 13. März 2013, 00:00

KOMMENTAR. Keine Dominanz

Aus Vorbereitungsergebnissen kann man rein gar nichts herauslesen. Wo man steht, weiß man tatsächlich erst, wenn die Meisterschaft beginnt. Paradebeispiel Halbturn: Abgesehen davon, dass man auf dem letzten Platz steht, waren die Testspielergebnisse nicht gerade förderlich für die Motivation. Dann kommt St. Georgen – eine Mannschaft, die in der Vorbereitung übrigens einige glänzende Partien gezeigt hat, die um den Titel mitspielt und die sicher nicht damit gerechnet hatte, in Halbturn Punkte abzugeben. Genau das ist nämlich am Samstag passiert. Und nicht einmal unverdient. Die Gäste fanden bei schwierigen Platzverhältnissen nie zu ihrem gewohnten Spiel.

Dass die Lackner-Truppe auf Wallern dennoch einen Punkt gutmachte, hatte sie dem ASV Steinbrunn zu verdanken. Der wurde nämlich erneut seinem Ruf als Favoritenschreck gerecht. Im Herbst hatte man unter anderem St. Georgen und Neufeld geschlagen. Der Tabellenführer aus Wallern war nun das nächste Opfer. Auch die Wallerner konnten an ihre Leistungen im Herbst diesmal nicht anknüpfen. Beunruhigt war man deshalb aber nicht beim USC. Zwar bleiben Wallern und St. Georgen die großen Favoriten, dass es am Ende einen lachenden Dritten geben könnte, halte ich aber nicht für ausgeschlossen.