Erstellt am 10. Oktober 2012, 00:00

KOMMENTAR. Eine Frage der Einstellung

Der UFC Schützen wollte in dieser Saison eigentlich an das vordere Tabellendrittel der 2. Klasse Nord anschließen und für die eine oder andere Überraschung sorgen. Dafür wurde mit Michal Filo und Jan Krupa neues Legionärsmaterial geholt. Nach neun Spieltagen befindet man sich aber erneut dort, wo man in den letzten Saisonen schon stagnierte und nicht bleiben wollte: im Niemandsland.

Der Auftritt in der zweiten Halbzeit im Derby gegen Oggau war bezeichnend. Obwohl noch einiges möglich war, gaben sich die Spieler nach einem erneuten Verlusttreffer auf und ihrem Schicksal hin. Unmotiviert und willenlos lief man in ein Debakel, das vor allem in einem Derby so nicht zu akzeptieren ist – definitiv ein Problem der Einstellung.

Überhaupt ist in Schützen im Moment der Wurm drin: Die Trainingsbeteiligung lässt zu wünschen übrig, auch mit dem neuen Stürmer Krupa ist man nicht zufrieden. Spielertrainer Christian Pinter und Sektionsleiter Stefan Schindler versprachen nach der Blamage in Oggau Konsequenzen. Wie diese ausfallen werden, wird man sehen, vielleicht schon nächste Woche im nächsten Derby. Da wartet nämlich der starke Nachbar aus Donnerskirchen. Egal wie dieses Spiel ausgeht, eines ist klar und offensichtlich: Beim UFC Schützen muss sich schleunigst etwas ändern, und wenn es nur die Einstellung ist.

ta.zvb@retnip.m