Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Mörbisch nicht konstant genug. MARTIN IVANSICHüber den Abstiegskampf der 1. Klasse Nord.KOMMENTARDie Entscheidungen in der 1. Klasse Nord sind zwei Runden vor Saisonschluss so gut wie gefallen. Einzig der zweite Aufsteiger steht noch nicht fest.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Die Entscheidungen in der 1. Klasse Nord sind zwei Runden vor Saisonschluss so gut wie gefallen. Einzig der zweite Aufsteiger steht noch nicht fest.
Oslip hat dabei gegenüber Wulkaprodersdorf mit vier Zählern Vorsprung die ganz klar besseren Karten. Den Meistertitel fixierte der ASV Nickelsdorf bereits in der Vorwoche und mit Tabellenschlusslicht Hornstein stand schon länger der erste Absteiger fest. Seit vergangenem Sonntag ist auch der zweite Abstiegsplatz vergeben. Der SV Mörbisch muss den bitteren Gang in die letzte Klasse antreten.

Die sonst so heimstarken Mörbischer konnten in dieser Saison lediglich zwei von zwölf Partien auf der eigenen Anlage gewinnen. Auswärts lieferten sie ebenfalls kaum bessere Leistungen ab. Nach Hornstein ist man die zweitschwächste Offensive der Liga. Gründe dafür sind wohl der Abgang von Alex Kampitsch und der Rückzug von Max Wenzl auf die Abwehrchef-Position. Noch nie seit dem Aufstieg 2004 schoss der SV Mörbisch so wenige Tore. Niemals waren die Mörbischer schlechter als Neunter. Fazit: Heuer gelang es nicht die Konstanz der vergangenen Jahre zu halten, deshalb ist der Gang in die 2. Klasse besiegelt.

m.ivansich@bvz.at