Erstellt am 05. Januar 2011, 07:19

Nein zur Politik - Ja zum Job. PIA REITER über einen etwas überraschenden Rückzug aus der Politik.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Manager in der Privatwirtschaft und gleichzeitig einen ganzen Ort, nämlich Halbturn zu managen, das war auf die Dauer für Bürgermeister Peter Nachtnebel (ÖVP) einfach zu viel. Die Doppelbelastung machte die Entscheidung notwendig. Denn in seinem „Hauptjob“ als Manager beim Saatgutproduzenten Pioneer in Parndorf ist er ebenso gefordert, wie als Ortschef. Nachtnebel hat sich nun entschieden einen klaren Schnitt zu machen, und der Politik den Rücken zukehren.

Eine Entscheidung, die mutig ist und ehrlich. Denn der Halbturner war gerne Bürgermeister, hat aber erkannt, dass er sein Amt nicht mehr so ausüben kann, wie er es gerne möchte und deshalb von selbst den Platz geräumt. Nun übernimmt der SPÖ-Vizebürgermeister Alfred Regner die Amtsgeschäfte bis zur Bürgermeisterwahl im Frühling und lässt auch wissen, dass er für die SPÖ in die Wahl um den Bürgermeister gehen möchte. In der ÖVP herrscht ob der Überraschung noch ein wenig Verwirrung. Es ist noch nicht klar, ob Nachtnebel seiner Partei mit dem Rücktritt einen guten Dienst erwiesen hat, denn ein geeigneter Nachfolger scheint noch nicht in Sicht.

KOMMENTAR

p.reiter@bvz.at