Erstellt am 25. April 2012, 07:52

Sankt Georgen ist gescheitert. MARTIN PLATTENSTEINER über das Frühjahr des UFC St. Georgen-Eisenstadt.

 |  NOEN
Das hätten sich die Funktionäre und Bosse des UFC Sankt Georgen sicherlich anders vorgestellt. Die Rückrunde wurde zeitweise noch schöngeredet – so lange, bis es nichts mehr Positives dafür gab und sich die Mannschaft mit einer 1:3-Schlappe bei Neusiedls 1B-Kickern endgültig aus dem Titelrennen verabschiedete.
Die Erwartungen waren hochgesteckt, die Brieftasche des einen oder anderen Mäzens weit offen und die aktuelle Truppe mit Stars und Sternchen sowie Eigenbauspielern gespickt. Das Funktionärsteam mühte sich redlich ab, um BVZ-Burgenlandliga-Flair bei den Heimspielen zu versprühen. Der Sankt Georgener Maskottchen-Löwe jubelte aber bald nicht mehr über Dreipunkter, sondern tanzte ins Abseits.
Die Bühne für ein großes Fest Ende Mai war angerichtet – jetzt folgt auf den Kirtagskater nur mehr der triste Liga-Alltag. Sportchef Christian Breyer hat bereits angekündigt, dass nicht „jeder in die neue Saison mitgeschleppt“ werden soll. Und hier liegt die große Chance, den Aufstieg im Sommer 2013 zu schaffen: Rechtzeitig ratzeputz aussortieren und ab sofort für die neue Meisterschaft planen – ohne Wenn und Aber!