Erstellt am 16. März 2016, 10:20

von Pia Reiter

Schule auf der Partnersuche. Pia Reiter über den Wunsch nach Kooperation und angestrebte Synergien.

Illmitz kann vorerst aufatmen. Die Neue Mittelschule wird im Schuljahr 2016/17 normal weitergeführt, auch wenn die Schülerzahl die 80 nicht erreicht. Langfristig wird eine Expositur-Lösung angestrebt.

Ein Modell, das in anderen Bezirken bereits Schule macht, bei uns im Bezirk wäre die NMS Illmitz die erste Schule, die so ihren Standort absichert. In der Praxis heißt das, dass sich zwei Schulen einen Leiter teilen und Synergien nutzen.

Ursprünglich stand sicher der Spargedanke hinter der Einführung von Mindestschülerzahlen, wobei für eine Schließung weitere Kriterien wie Schülerzahlentwicklung oder Entfernung zur nächsten Schule mitentscheidend sind.

Sich Kleinschulen leisten zu wollen, ist auch eine politische Entscheidung. Vorerst werden nun ab Herbst neun Kinder in der ersten Klasse der NMS Illmitz sitzen. Im Gymnasium werden es wahrscheinlich in einer der sechs geplanten ersten Klassen mehr als 30 sein. Vielleicht könnten die zuständigen Entscheidungsträger ja hier eine Expositur andenken.