Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Segeln statt Skifahren. PIA REITER über ein ambitioniertes Segel-Projekt mit Zukunft.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der Österreichische Segelverband (OeSV) will verstärkt auf die Nachwuchsförderung setzen. Wichtiger noch, er will das im Bezirk tun. Doch bis das Projekt steht, gibt es noch jede Menge Arbeit: Angedacht ist eine Integration der Segel-Schule in Gymnasium oder HAS, zuerst müsste ein Direktor für die Zusammenarbeit gewonnen werden. Außerdem müsste ein Internatsgebäude komplett neu errichtet werden, das bestehende Gebäude, wo sich derzeit Sekretariat und Seglerheim befinden, würde abgerissen. Für unsere Aushängeschilder im Segelsport wie Andreas Geritzer, Hans Spitzauer und Lena Hess kommt die Idee zwar zu spät, doch künftige Talente werden von einer solchen Schule profitieren. Sollte die Umsetzung nach Vorbild des Skigymnasiums Stams gelingen, wird man bald viele burgenländische Segel-Asse bejubeln können.

KOMMENTAR

p.reiter@bvz.at