Erstellt am 15. April 2015, 06:00

von Martin Ivansich

Titel? Nur noch Frage der Zeit. Martin Ivansich über den Erfolgslauf von 1. Klasse Nord-Leader Zurndorf.

Neun Punkte beträgt der Vorsprung des ASV Zurndorf in der 1. Klasse Nord-Tabelle seit vergangenem Wochenende auf den Tabellenzweiten Frauenkirchen – neun Runden vor dem Ende der Meisterschaft ein ordentliches Stück Holz, das sich die Hoffmann-Elf erarbeitet hat. Ein Blick auf die Statistik der bisherigen Saison lässt darauf schließen, dass sich der ASV diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lässt. Aus allen neun Heimspielen nahm Zurndorf bislang jeweils drei Punkte mit. In 19 Partien haben Manuel Pethö und Co. erst zehn Gegentore erhalten, vier davon gleich im ersten Rückrundenspiel beim 1:4 in Pama gegen den SK.

Trainer Rene Hoffmann meinte danach: „Ich hoffe, einige wachen nun auf und merken, dass wir noch lange nichts erreicht haben.“ Es dürfte der Weckruf zum richtigen Zeitpunkt gewesen sein. Denn seitdem hat Zurndorf alle Rückrunden-Spiele gewonnen und dabei wieder seine Tugenden präsentiert. Vor allem defensiv — alle vier Siege im Frühjahr endeten ohne Gegentreffer — zeigt sich die Truppe in einer herausragenden Verfassung.

Sollte Zurndorf diese Form weiterhin halten können – und im Moment spricht auch nichts dagegen –, dann ist es nicht mehr eine Frage, ob Zurndorf diese Saison Meister wird, sondern nur noch, wann man den Titel in der 1. Klasse endgültig fixiert …