Erstellt am 15. Juni 2011, 13:30

Unerwünschte Jugendliche. PIA REITER über einen „alten“ Konflikt in einer neuen Umgebung.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Amüsiert euch gut, nur nicht vor meiner Haustüre – so könnte man das Problem der Neusiedler Jugend kurz zusammenfassen. In diesem Jahr fanden in der Veranstaltungshalle der Stadt zwei Events für Jugendliche statt. Sehr zum Missfallen der Anrainer. Die Veranstaltungshalle steht eigentlich im Industriegebiet, doch direkt daneben hat eine Siedlungsgenossenschaft Wohnungen und Reihenhäuser hingebaut, in der zahlreiche Familien mit kleinen Kindern wohnen. Die sind dann natürlich nicht erfreut, wenn sie um ihren Schlaf gebracht werden. Nachvollziehbar, wenn eine Betroffene sagt: „Wenn die Verantwortlichen das eine Nacht miterleben, dann würden sie es nicht mehr genehmigen, aber die wohnen ja nicht da.“

Die Frage ist, wie oft so etwas zumutbar ist und ob man als Anrainer nicht damit rechnen muss, dass in einer Veranstaltungshalle regelmäßig Events stattfinden können.

Jetzt gibt es für die beiden „Gegner“ allerdings erst mal eine Verschnaufpause: Der Veranstalter hat angekündigt, in den Sommermonaten keine Events in der Neusiedler Veranstaltungshalle zu machen. Erst im Herbst sei wieder etwas geplant.

p.reiter@bvz.at