Erstellt am 16. September 2015, 06:37

von Pia Reiter

Von Helfern und wahren Helden. Pia Reiter über Menschen, die nicht zögern und abwarten, sondern anpacken.

Man weiß nicht genau wie viele Flüchtlinge noch nach Nickelsdorf kommen werden, weil viele vor Krieg und Elend flüchten - es werden aber noch Tausende sein, die kommen. Gekommen an die Grenze sind jetzt mittlerweile auch die Soldaten des Bundesheeres. Immer schon da waren die Einsatzkräfte von Polizei und Rotem Kreuz, ebenso wie die unzähligen freiwilligen Helfer.

Die nicht eine Sekunde darüber nachgedacht haben, nicht zu helfen. Die sich nicht zurücklehnen und zuschauen, so wie es bei der hohen Politik lange den Anschein hatte, sondern mittendrin sind und anpacken. Ihnen sei gewünscht, dass sie noch lange nicht an ihre Grenzen stoßen. Der Flüchtlingswelle schlägt eine Welle der Hilfsbereitschaft entgegen. All die Freiwilligen sind dort eingesprungen, wo die Politik bis jetzt kläglich versagt hat.

Um es mit den Worten von Nikolaus Eberstaller zu sagen, der selbst jeden Tag als Helfer vor Ort ist: Helden, (und das sind alle freiwilligen Helfer), gibt es nicht nur in Comics.