Erstellt am 20. Oktober 2010, 00:00

Wallern ist die Liga-Sensation. CHRISTOPHERSCHNEEWEISSüber Wallerns bisherigePunkteerfolge.KOMMENTARDer siebente Tabellenplatz schaut gut aus. Der USC Wallern ist in der BVZ Burgenlandliga mittendrin statt nur dabei und hat zuletzt in der privaten Doppelrunde vier Punkte dazugewonnen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Der siebente Tabellenplatz schaut gut aus. Der USC Wallern ist in der BVZ Burgenlandliga mittendrin statt nur dabei und hat zuletzt in der privaten Doppelrunde vier Punkte dazugewonnen.
Eberau wurde daheim mit 2:1 besiegt und im Nachtrag wurde Oberpullendorf ein 1:1 abgetrotzt. Die Mannschaft hat sich damit ein optimales Halloween-Geschenk gemacht.

Trotzdem ist man im USC-Lager skeptisch und das nicht zu Unrecht. Der Punkteabstand nach unten ist nicht allzu groß. Und bei zwei noch ausstehenden Runden kann noch viel passieren. Der Verein lässt daher die Kirche im Dorf und drückt auf die Euphoriebremse. Zumal die kommenden Gegner Neuberg und Stegersbach heißen.

Dabei wäre aber ein Lob angebracht. Denn dass der USC Wallern überhaupt schon 17 Punkte am Konto hat, ist als „die“ Sensation der Saison zu bezeichnen. Zum einen wurde Wallern im Vorhinein für die untersten Tabellenplätze eingestuft. Dann darf man nicht vergessen, dass es der USC zu Saisonbeginn recht stressig hatte, als die Trainerfrage akut war. Und last but not least: Die Wallerner konnten bis dato noch nie in stärkster Besetzung spielen, weil es bisher immer Verletzte zu beklagen gab. Von daher: Daumen nach oben für den USC!

c.schneeweiss@bvz.at