Erstellt am 27. April 2011, 00:00

Wer rächt sich hier an wem?. PIA REITER über eine Entscheidung, die die Eltern im Bezirk spaltet.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Nun wurde also ein vorläufiges Unterrichtsverbot erteilt gegen den Parndorfer Pfarrer Branko Kornfeind (siehe Seite 10). Ab sofort darf er in den Volksschulen Parndorf, Pama und Neudorf keinen Religionsunterricht mehr abhalten. Allerdings begrüßen nicht alle die Entscheidung von Landesschulratspräsident Resch.

Die Vorwürfe gegen Kornfeind sind ja mittlerweile hinreichend bekannt. Unbekannt sind derzeit aber noch die Ermittlungsergebnisse der Polizei. Staatsanwaltschaft und Landesschulrat müssen deshalb mit ihren Entscheidungen in der „Causa Kornfeind“ noch warten. Natürlich muss in so einem Fall ausführlich und sorgfältig ermittelt werden. Gefordert sind aber auch schnelle Ergebnisse. Denn eine ungeklärte Situation ist sowohl für Pfarrer Kornfeind als auch für Eltern und Kinder nicht tragbar. 17 Eltern der Parndorfer Erstkommunionkinder haben sich für den Verbleib von Kornfeind als Religionslehrer ausgesprochen. Sie orten gar einen Rachefeldzug gegen Kornfeind. Und die Verlierer sind wieder einmal die Kinder. Einige haben einen Religionslehrer verloren, die anderen müssen ihre Erlebnisse erst verarbeiten.

KOMMENTAR

p.reiter@bvz.at