Erstellt am 01. Juli 2014, 19:01

von Pia Reiter

Zu viel Party fürs Zeugnis. Pia Reiter über beschwipste Schüler bei der Zeugnisverteilung.

Per Polonaise in die Klasse und sichtlich angeheitert: So ein Bild boten Neusiedler Schüler ihren Mitschülern, Lehrern und der Direktorin am Zeugnistag. War es jugendlicher Leichtsinn und der Restalkohol von der Feier am Tag zuvor, der die Schüler so handeln ließ? Vermutlich beides.

Und auch wenn die Geschichte für viele zum Schmunzeln ist, weil sie sich an ihre Jugend zurückerinnern und unter die Kategorie Kavaliersdelikt zu fallen scheint, für die Schulleitung ist der Vorfall ernst. Verständlich, wenn man weiß, dass in der Neusiedler HAK die Schüler für besonders gute und außergewöhnliche Leistungen am Zeugnistag noch mal extra vor den Vorhang geholt und beklatscht werden.

Was wäre das für ein Signal an die vor allem jüngeren Mitschüler, wenn jemand an der Abschlusszeremonie in sichtlich angeheitertem Zustand teilnimmt und dabei dann auch noch aus der Reihe fällt? Kavaliersdelikt hin oder her, in diesem Fall haben die Jugendlichen nur eines: nämlich gezeigt, wie man es nicht macht.