Erstellt am 22. Dezember 2010, 00:00

Zu viele Köche am Werk. BIRGIT BÖHM-RITTER über die vielen Kämpfe gegen die Deponie.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Gemeinsam kommt man schneller ans Ziel! Man würde glauben, das hätte sich schon herum gesprochen. Nicht so unter den Politikern und Aktivisten in unserem Bezirk. Die geplante Reststoffdeponie in Neudorf bei Parndorf treibt viele Bürger und Politiker auf die Barrikaden. Als Außenstehender möchte man fast meinen, jeder davon hat seine eigene Bürgerinitiative und seine eigene Protestaktion: da wären die Bürgerinitiative von Neudorf, der Verein Über(s)leben, die Bürgerinitiative von Parndorf und die einzelnen Parteien, die sich profilieren wollen. Den Überblick zu behalten, wer nun mit welchen Mitteln und Aktivitäten für das Gleiche kämpft, ist gar nicht so einfach. Die verschiedenen Organisationen, die für dasselbe Ziel – nämlich den Stopp der Deponie – kämpfen, wählen auch noch dieselben „Waffen“ .

Die SPÖ zieht nun mit einer eigenen Unterschriftenliste durch den Bezirk und möchte die Bevölkerung gegen eine Reststoffdeponie in Neudorf mobilisieren. Genau so eine Liste gibt es aber schon seit dem Sommer von der Bürgerinitiative Parndorf. Bereits 1000 Unterschriften wurden schon gesammelt. Wäre es nicht klüger an einem Strang zu ziehen? Denn bekanntlich verderben zu viele Köche den Brei.

KOMMENTAR

b.boehm-ritter@bvz.at