Erstellt am 16. September 2015, 08:47

von Pia Reiter

Stadt plant Verkauf von vier Immobilien. Derzeit werden Gutachten für die Häuser und Grundstücke eingeholt, Interessenten gibt es bereits.

Vor Verkauf. Das ehemalige Feuerwehrhaus, gehört derzeit noch der Stadt, könnte bald einen neuen Besitzer bekommen.  |  NOEN, Reiter

Im Zuge der Konsolidierung der Stadtfinanzen wird derzeit der Verkauf von vier Immobilien, die sich noch im Besitz der Stadtgemeinde befinden, vorbereitet. Betroffen sind:

  • das sogenannte Öde Haus, wo früher die Stadtfeuerwehr untergebracht war und sich nun im Erdgeschoss ein Küchenstudio befindet. Das Obergeschoss wird derzeit noch von einer Mieterin bewohnt.
  • ein Wohnhaus, das der Gemeinde gehört und das ebenfalls bewohnt ist.
  • ein Grundstück bei der alten Kläranlage sowie 
  • ein Grundstück, das sich hinter der Segelhalle der Firma Möstl befindet.

Halbritter: '"Nur in Absprache mit  Bewohnern"

„Die Häuser werden nur nach Absprache mit den Bewohnern verkauft, die eine Immobilie steht ohnehin zur Hälfte leer. Entweder wird es den Bewohnern ermöglicht, dort wohnen zu bleiben, oder es wird versucht, Ersatzwohnungen für die Betroffenen zu finden“, sagt Stadtrat Thomas Halbritter (ÖVP). Derzeit werden gerade Gutachten zwecks der Immobilienbewertung eingeholt. Als nächster Schritt soll dann die Ausschreibung zum Verkauf erfolgen.

Die Konsolidierung der Stadtfinanzen renne gut, so Halbritter: „Wir haben im Vorjahr unsere Ziele erreicht und werden das auch heuer schaffen“, zeigt er sich zuversichtlich.

Auch wenn vom Land laufend neue Auflagen kämen, die es zu erfüllen gäbe: „Man hat nun zusätzliche Einsparungen von 400.000 bis 600.000 Euro von der Stadt gefordert und wir haben den Auftrag, Reserven zu schaffen.“