Erstellt am 11. April 2014, 10:27

Ladendieb in der Slowakei verhaftet. Ein 41-jähriger Slowake, der seit Februar bereits sechs Ladendiebstähle verübt hatte, wurde am Donnerstag in Kittsee (Bezirk Neusiedl) ausgeforscht und in Bratislava festgenommen.

Auf der Flucht vor zwei Polizeistreifen in Richtung Grenze, durchbrach der 41-jährige Ladendieb diese geschlossene Bahnschranke; dabei wurden drei Schrankenbäume erheblich beschädigt. Foto: LPD Burgenland  |  NOEN, LPD Burgenland
Eine aufmerksame Kassierin eines Drogeriemarktes in Kittsee hatte einen Mann beobachtet, der mehrere Packungen Rasierklingen stahl sowie danach aus dem Geschäft lief und mit einem PKW flüchtete. Sie verständigte sofort die Polizeiinspektion und gab den Beamten die Fluchtrichtung bekannt.

Bahnschranke durchbrochen, aber in Bratislava gestellt

Im Zuge der Fahndung konnte das verdächtige Fahrzeug noch im Ortsgebiet von Kittsee gesichtet und angehalten werden. Auf den Ladendiebstahl angesprochen, begann der Täter im Fahrzeug nach seinen Papieren zu suchen, verriegelte dieses von innen und ergriff die Flucht.

Er wurde von den Polizisten verfolgt, fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch das Ortsgebiet von Kittsee, durchbrach eine geschlossene Bahnschranke und konnte über die Grenze entkommen. In Bratislava nahmen ihn dann aber bereits alarmierte slowakischen Kollegen fest.

Der 41-Jährige hatte in den vergangenen zwei Monaten in verschiedenen Supermärkten in Kittsee bereits sechs sowie in der Slowakei ebenfalls mehrere gleichartige Delikte begangen.