Erstellt am 06. Mai 2016, 12:32

von Paul Haider

Landjugend-Keller eröffnet. Die Landjugend Neudorf hat mit den Einnahmen ihrer Feste den alten Gemeindekeller saniert und modernisiert.

Stolz. Vizebürgermeister Harald Ladich (SPÖ) gratulierte Kassierin Bianca Flenreisz und Obfraustellvertreterin Jacqueline Schöner zum modernen neuen Vereinskeller der Neudorfer Landjugend. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Die Neudorfer Landjugend hat Grund zum Feiern, und jetzt auch ein Lokal dafür. Mit den Einkünften ihrer Feste und Sponsorenbeiträgen haben die jungen Neudorfer den alten Gewölbekeller hinter dem Gemeindeamt saniert.

Der Keller gehörte zwar schon davor der Landjugend, war aber schon seit Langem dem Verfall preisgegeben. Die neue Landjugend Neudorf, die vor drei Jahren gegründet wurde und derzeit 24 Mitglieder zählt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Keller zu restaurieren und modern auszustatten.

„Die Mühen haben sich gelohnt“

Drei Monate lang wurde mit Hochdruck gearbeitet, am Samstag konnte dann schließlich die Eröffnungsfeier stattfinden. „Die Mühen und Anstrengungen der letzten Monate haben sich gelohnt. Wir sind froh und glücklich, endlich unseren Vereinskeller fertig zu haben“, freut sich Obfrau-Stellvertreterin Jacqueline Schöner im BVZ-Gespräch.

Der restaurierte Gewölbekeller, in den nun auch eine Bar eingebaut wurde, ist als Treffpunkt für den Verein gedacht, es wird aber auch darüber nachgedacht, ihn als Partykeller für private Feiern zu vermieten.

Die Sanierung des Kellers wurde zum größten Teil aus den Einkünften der Landjugend-Feste, wie etwa der „Beginning of the Spring“-Party finanziert. Auch auf die Unterstützung der Gemeinde konnte sich der Jugendverein immer verlassen: „Ein großes Dankeschön gilt unserem Herrn Bürgermeister, Stefan Mikula, der immer ein offenes Ohr für uns hat und uns sehr unterstützt“, lobt Jacqueline Schöner den Neudorfer Ortschef.