Erstellt am 10. Juni 2015, 08:41

von NÖN Redaktion

Start für Großbaustelle. Am Montag wurde in Neusiedl am See mit aufwendigen Bauarbeiten im Bereich der Seekreuzung begonnen.

Geduldprobe. Die Großbaustelle in Neusiedl am See dürfte noch bis Dezember die Nerven vieler Autofahrer auf die Probe stellen.  |  NOEN, Paul Haider

Am Montag erfolgte der Startschuss für eine Baustelle, die Neusiedl am See bis Dezember begleiten wird.

Zwischen der Unteren Hauptstraße und dem Hauptplatz will der Wasserleitungsverband die Wasser- und Hausanschlussleitungen austauschen. „Wir haben immer wieder Rohrbrüche und Wasserverluste in diesen Bereichen, die Leitungen sind zwischen 52 und 57 Jahre alt“, erklärte Helmut Herlicska, technischer Leiter des Wasserleitungsverbandes.

Längere Wartezeiten für Autofahrer

150 Hausanschlüsse sollen erneuert werden, dafür investiert der Wasserleitungsverband in Summer etwa 1,3 Millionen Euro. Die Energie Burgenland ersetzt Gasrohrleitungen aus PVC durch Leitungen aus dem Werkstoff Polyethylen. Zudem investiert die Netz Burgenland Erdgas GmbH 180.000 Euro in die Neuverlegung von rund 1,2 Kilometern an Hauptrohrleitungen.

Im Baustellenbereich ist während der Arbeiten nur ein Fahrstreifen befahrbar, der Verkehr wird von einer Sicherheitsfirma geregelt. Am Montag kam es bereits zu einigen Behinderungen und längeren Wartezeiten für Autofahrer. Die Bauarbeiten sollen laut Plan bis 18. Dezember dauern.