Erstellt am 28. September 2011, 11:59

Lenker erlitt während Autofahrt Schlaganfall. Ein 69-jähriger Deutscher hat am Dienstag Nachmittag, während er mit seinem Pkw und seiner Lebensgefährtin auf der Ostautobahn (A4) unterwegs war, einen Schlaganfall erlitten.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Der Mann fuhr auf dem zweiten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ungarn, als er bei Weiden am See plötzlich links von der Fahrbahn abkam und mit der Betonmittelwand kollidierte, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Die 54-jährige Lebensgefährtin und Beifahrerin wurde nicht verletzt. Sie leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Der schwer verletzte 69-Jährige wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das Wiener AKH geflogen. Die A4 musste aufgrund der Hubschrauberlandung komplett gesperrt werden.

Knapp zwei Stunden später ereignete sich bei Mönchhof ein weiterer Verkehrsunfall: Ein 65-jähriger Pensionist kam auf der L303 in Richtung A4 aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Pkw des Ungarn überschlug sich mehrmals und landete in einem Acker. Der Pensionist wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Wagen geborgen werden. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden.