Erstellt am 22. Juni 2016, 10:43

von Paul Haider

Letzter Wirt in Neudorf sperrt zu. Das Gasthaus Holzapfel hat nach über 30 Jahren Ende Mai den Betrieb eingestellt. Neudorf verliert sein letztes Wirtshaus.

Dankbar. Bürgermeister Stefan Mikula und Vize Harald Ladich überreichten Pauline und Franz Holzapfel Geschenke zum Abschied.  |  NOEN, Gem. Neudorf

Am 28. Mai ging in Neudorf eine Ära zu Ende. Der Gastronom Franz Holzapfel feierte seinen 70. Geburtstag und gleichzeitig das Abschlussfest seines Gasthauses. Seit 1984 haben Pauline und Franz Holzapfel den „Neudorferhof“ in der Oberen Bundesstraße betrieben.

Ortschef Mikula: „Ort für Kommunikation ist weg“

Dass das Dorfwirtshaus nun geschlossen bleibt, ist für die kleine Gemeinde ein herber Verlust, wie auch Bürgermeister Stefan Mikula (ÖVP) im Gespräch mit der BVZ bekräftigt: „Jetzt ist der Ort für die Kommunikation im Ort weg, es ist ein arger Verlust. Im Sommer hat zwar noch die Kantine im Bad und der Heurige offen, aber für lange Zeit im Winter gibt es gar nichts.“

Der Entschluss, das Gasthaus zuzusperren sei gefallen, da Franz und Pauline Holzapfel mittlerweile überfordert waren und es seitens ihrer Söhne kein Interesse gegeben habe, die Geschäfte zu übernehmen. Die zahlreichen neuen behördlichen Auflagen hätten ihr Übriges getan. Auch die Bemühungen von Ortschef Stefan Mikula, die Familie Holzapfel zum Weitermachen zu überreden, konnten an ihrem Entschluss letztlich nichts mehr ändern. Auch ein Nachmieter für das Wirtshaus konnte bislang nicht gefunden werden.

So blieb dem Bürgermeister nur noch, Danke zu sagen für 32 Jahre „Neudorferhof“: „Wir bedanken uns für die gute Betreuung!“ Dankbar. Bürgermeister Stefan Mikula und Vize Harald Ladich überreichten Pauline und Franz Holzapfel Geschenke zum Abschied. Gem. Neudorf