Erstellt am 10. Oktober 2012, 00:00

LIPA holt 14 Mandate und Bürgermeister. Erdrutschsieg / Absolute Mehrheit (14 von 25 Mandate) für Liste Parndorf, neun für SPÖ, zwei für ÖVP, FPÖ fliegt aus Gemeinderat.

Gewinner. Bürgermeister Wolfgang Kovacs wurde eindrucksvoll mit 69,2 Prozent im Amt bestätigt.  |  NOEN

PARNDORF / Es war die Überraschung des Bezirks: Wolfgang Kovacs schafft gemeinsam mit seiner Liste Parndorf (LIPA) 14 Gemeinderatsmandate und 69,2 Prozent der Stimmen zur Wahl des Bürgermeisters und erreicht damit die absolute Mehrheit in Parndorf. Auch ganz entgegen den eigenen Erwartungen, wie Kovacs bestätigt: „Nicht annähernd haben wir mit einem solchen Ergebnis gerechnet. Es ist das eingetreten, was wir gar nicht wollten - die absolute Mehrheit.“ In große Euphorie wolle er aber nicht ausbrechen: „Das ist nicht meine Art.“ Vielmehr will er sich um eine Zusammenarbeit mit ÖVP und SPÖ bemühen. Schade findet Kovacs, dass die FPÖ mit Stefan Rainer nicht wieder den Einzug in den Gemeinderat geschafft hat.

Eine Niederlage muss auch die SPÖ mit Spitzendkandidat Peter Liehl einstecken. Sie verliert zwei Mandate, der parteifreie Richter kam mit 28,24 Prozent auf den zweiten Platz bei der Bürgermeisterwahl.

„Erwartet habe ich ein solches Ergebnis nicht. Den Erfolg von Bürgermeister Kovacs muss man anerkennen, die Art, wie er zustande gekommen ist, weniger. Kovacs hat die Parndorfer so emotionalisiert, dass sie von den gegen ihn sprechenden Tatsachen und leider auch dem von der SPÖ und mir ausgefeilten Programm völlig abgelenkt waren. Jetzt hat Kovacs die Macht, vor der er wegen „Freunderlwirtschaft“ gewarnt hat. Ich werde jetzt die Situation analysieren und dann entscheiden, in welcher Form ich mich engagieren werde“, erklärt Liehl.

ÖVP-Ortsobmann Jakob Skodler schmerzt der Verlust von zwei Mandaten sehr: „Das Team der ÖVP-Parndorf wurde mit einigen Stimmen für die harte Arbeit der letzten fünf Jahre belohnt. Wir haben uns sehr bemüht, doch konnten wir die Bevölkerung nicht ausreichend von unserer guten Arbeit überzeugen. Mein Team und ich werden nun mit zwei Mandaten für unsere Gemeinde arbeiten. Als Obmann der ÖVP-Parndorf kann ich nur versprechen, wir werden uns das Ergebnis genau ansehen und personelle und politische Konsequenzen ziehen.“.