Erstellt am 22. August 2012, 17:07

Mädchen am Truppenübungsplatz Bruckneudorf verunglückt. Auf dem Truppenübungsplatz Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl am See) im Nordburgenland ist am Donnerstagnachmittag ein 13-jähriges Mädchen bei einem Unfall verletzt worden.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Das Kind dürfte laut Informationen der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland in einem Abbruchhaus am Gelände des Übungsplatzes gespielt haben. Dabei brach es durch die Zwischendecke ein und stürzte in das darunterliegende Erdgeschoß.

Das Mädchen wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung vom Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das Wiener AKH geflogen. Die Einsatzkräfte wurden gegen 15.10 Uhr alarmiert. Neben dem Notarzthubschrauber befand sich auch ein Rettungswagen im Einsatz. Die Unfallstelle liegt laut LSZ im östlichen gelegenen Teil des Übungsplatzes an der Ostautobahn (A4) in der Nähe von Parndorf.

Der Truppenübungsplatz Bruckneudorf erstreckt sich nach Angaben des Bundesheeres über eine Fläche von knapp 4.500 Hektar und wird ganzjährig vom Bundesheer für Übungen und zu Ausbildungszwecken genutzt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der infanteristischen Ausbildung. Am Areal des Truppenübungsplatzes befinden sich auch ein Institut der Heerestruppenschule sowie das Militärhundezentrum in Kaisersteinbruch.