Erstellt am 14. August 2015, 09:37

von Gila Wohlmann

Mähdrescher fing Feuer. Zu einem Mähdrescherbrand kam es gestern gegen 13:00 Uhr auf der Bundesstraße B51 von Wallern kommend in Richtung Pamhagen – Bezirk Neusiedl am See.

Mähdrescher gehören nicht mehr zum Ortsbild: Die Getreideernte im Bezirk ist abgeschlossen. Mit der Qualität sind die Bauern nicht ganz zufrieden.  |  NOEN, BilderBox.com
Der Lenker – ein 17-jähriger Mann aus Niederösterreich – bemerkte das Feuer selbst nicht und wurde von einem überholenden KFZ-Lenker auf starke Rauchentwicklung und einen möglichen Brand im unteren, hinteren Teil des Mähdreschers aufmerksam gemacht. Der Niederösterreicher hielt am rechten Fahrstreifen an und versuchte bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren Wallern und Pamhagen das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Die Freiwilligen Feuerwehren konnten den Brand rasch löschen.

Die Bundesstraße B51 war aufgrund des Feuerwehreinsatzes in der Zeit zwischen 13:10 bis 13:46 Uhr gesperrt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Mit Hilfe des Brandermittlers konnte festgestellt werden, dass der Mähdrescher aufgrund von Schmutz und Staub an heißen Teilen im Bereich der rechten vorderen Achse Feuer fing. Fremdverschulden kann somit ausgeschlossen werden. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.