Erstellt am 17. März 2014, 15:46

Mann nach Fahrradunfall verstorben. Auf einem Radweg zwischen Gols und Podersdorf kam es zu einem folgenschweren Unfall zwischen zwei Radfahrern.

Ein 64-jähriger Burgenländer ist nach einem Fahrradunfall am Freitag im Spital gestorben, gab die Polizei am Montag bekannt. Der Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See hatte mit seiner Lebensgefährtin einen Ausflug unternommen. Am Radweg B24 zwischen Gols und Podersdorf dürfte er übersehen haben, dass die 61-Jährige vor ihm am rechten Straßenrand angehalten hatte und stieß mit ihr zusammen.

Beide stürzten, der Pensionist schlug dabei mit dem Kopf am Asphalt auf. Der 64-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Wiener AKH geflogen, wo er seinen Verletzungen erlag. Die Frau wurde leicht verletzt. Die Zwei waren laut Landespolizeidirektion ohne Fahrradhelm unterwegs.