Erstellt am 28. September 2011, 00:00

Mehr Luxus im Outlet. ERÖFFNUNG /  30 Millionen Euro wurden in Phase IV mit 20 neuen Shops des Einkaufszentrums investiert.

Schlange stehen. Kunden standen am Eröffnungstag für eine Luxus-Handtasche geduldig an und warteten bis sie in den Shop durften.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PIA REITER

PARNDORF /  Mit den neuen Stores ziehen internationale Luxusmarken wie Prada, Hugo Boss und Calvin Klein Collection ins Designer Outlet Parndorf. Gary Bond, CEO McArthurGlen European Development, bestätigt die Entwicklung Richtung Luxus-Segment: „Mit dem neuen Bauteil wollen wir mehr und reichere Kunden ansprechen.“

Thomas Immelmann, McArthurGlen Country Manager Austria, erklärt: „Die Phase IV stärkt außerdem die Position des Centers als länderübergreifende Einkaufsdestination in Österreich: mit einem 90-Minuten-Einzugsgebiet, das in die Slowakei und nach Ungarn reicht. Auch internationale Reisende gehören zu den Besuchern im Designer Outlet Parndorf, speziell aus Russland, China und dem Mittleren Osten. Wir erwarten uns eine zweistellige Steigerung des Kundenvolumens, aber für genaue Angaben ist es noch zu früh.“ Um auf die neuen Kunden vorbereitet zu sein, werden in der firmeneigenen Akademie für die Mitarbeiter Sprachkurse in Russisch oder Chinesisch angeboten.

Zwei neue Restaurants am  Fashion Plaza

Zwei neue Angebote gibt es auch in der Gastronomie: Das Restaurantkonzept „Asia Cocos“ und der Winzer und Spitzengastronom Artner sind am „New Fashion Plaza“ eingezogen.

Die Architektur der Phase IV ist inspiriert vom Barockstil des 18. Jahrhunderts, der sich in zahlreichen historischen Gebäuden in Wien wiederfindet. Laut Management ergänzt die vierte Ausbaustufe mit ihren klassischen Details das bestehende Center, das sich an den traditionellen burgenländischen Baustil anlehnt.