Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Monat April in Joiser Hand. ÖSTERREICHISCHER JUNGBAUERNKALENDER / Vize-Mister Austria Simon Tötschinger ist im Kalender 2012 zu bewundern.

Der Joiser Vize-Mister Austria ist zufrieden mit dem Ergebnis. Er darf den Monat Mai im Österreichischen Jungbauernkalender zieren.  |  NOEN
x  |  NOEN

JOIS / Im Rampenlicht steht er gerne: Simon Tötschinger, Vize-Mister Austria aus Jois, hat es wieder geschafft. Im Blitzlicht stand er dieses Mal für den Jungbauernkalender. Zwar nicht als Imker, widmet er doch seine ganze Leidenschaft seinen Bienen, sondern als Fischer. Für den Auftritt im Jungbauernkalender musste er kurzzeitig in eine andere Rolle schlüpfen und seine Profession wechseln. „Schade“, sagt er, „aber manchmal kommt es anders, als man glaubt.“ Denn erst kurz vor dem Fotoshooting erfuhr er, dass er nicht als Imker im Kalender abgebildet sein wird.

Monat April: Tötschinger  in Fischer-Montur

Trotzdem waren die Fotoaufnahmen ein spannendes Erlebnis für den 25 Jährigen, der das Kalenderblatt des Monats April der 2012er Edition ziert. „Das trifft sich gut“, schmunzelt Tötschinger, „denn da feiere ich auch meinen Geburtstag.“

Fotografiert wurde der Joiser in der Langen Lacke in Apetlon. Der Monat April sei wohl am schnellsten „im Kasten“ gewesen, erzählt Tötschinger. Nach den ersten Probeaufnahmen meinte es der Wettergott mit dem Team nämlich gar nicht gut. Ein Unwetter mit Sturm, Regen und Gewitter zog auf. Doch schon bei den Probefotos war das perfekte Kalenderfoto dabei. Nach zehn Minuten waren die Fotoaufnahmen auch schon wieder vorbei.

Am 6. Oktober präsentierte die Österreichische Jungbauernschaft nun das Ergebnis. Rund 600 geladene Gäste feierten die 12. Edition in der Wiener Event-Location Studio 44. Der Kalender lichtet 24 Szenen der heimischen Landwirtschaft auf Hochglanz.

Der Kalender ist in limitierter Auflage unter www.jungbauernkalender.at erhältlich.