Erstellt am 27. März 2013, 00:00

Neubau für Csarda. Vila Vita Pannonia / Das Feriendorf in Pamhagen bekommt eine vergrößerte Veranstaltungshalle im typisch pannonischen Stil. 350 Personen sollen Platz finden.

So wird die vergrößerte Csarda Ende des Jahres aussehen. Veranstaltungen mit typisch burgenländischem Charakter sollen hier stattfinden. zVg  |  NOEN, ZVG
Von Birgit Böhm-Ritter

PAMHAGEN / Die Vila Vita Pannonia investiert in burgenländischen Charme und Gemütlichkeit. Die Csarda bekommt einen Zubau in typischer pannonischer Architektur. „Wir bauen einen Seitentrakt dazu. Statt derzeit 140 Personen werden dann 350 Gäste Platz finden“, berichtet Vila Vita Generaldirektor Bert Jandl.

Der Neubau - ebenfalls mit Schilf gedecktem Dach - soll Ende dieses Jahres fertiggestellt sein. Bis zum Frühjahr 2014 soll auch der alte Bereich des Gebäudes den modernen Ansprüchen entsprechend saniert werden. „Dann können wir den Ganzjahresbetrieb aufnehmen. Das war bisher nicht möglich“, erklärt Jandl.

Konzept: Burgenland in Szene setzen 

Vor allem für Veranstaltungen mit rustikalerem Charakter werde die vergrößerte Csarda prädestiniert sein. „Wir haben bemerkt, dass die Nachfrage dahin gehend immer weiter steigt“, weiß Jandl. Bei kleineren Festen kann das Gebäude unterteilt werden.

Der Generaldirektor möchte vor allem den Charme des Burgenlandes in der vergrößerten Csarda in Szene setzen: Veranstaltungen mit Brauchtumscharakter, Frühschoppen, Hochzeiten oder Burgenlandabende in Verbindung mit Kongressen. „Dabei dürfen natürlich die Spezialitäten aus den Genussregionen nicht fehlen.“