Erstellt am 21. Januar 2015, 09:51

von Paul Haider

Probleme im Freibad. Die Betreiber des Bründlbades haben vorzeitig ihren Vertrag gekündigt. Das Kinderbecken muss renoviert werden.

Gesperrt. Das Kinderbecken musste im Sommer 2014 abgesperrt werden, weil bakterielle Grenzwerte überschritten wurden.  |  NOEN, Haider

Das Neudorfer Bründlbad steht vor einer ungewissen Zukunft. Im November kündigten die bisherigen Betreiber Wolfgang und Ingrid Opratko vorzeitig den Pachtvertrag.

Bakteriengrenzwert überschritten

Das Geschäft lief schlecht im Sommer 2014. Das Wetter wollte nicht mitspielen, und im Juli musste auch noch das Kinderbecken gesperrt werden, weil seitens der Bezirkshauptmannschaft festgestellt wurde, dass der Grenzwert von Enterokokken und Kolibakterien überschritten wurde.

Für Bürgermeister Stefan Mikula (ÖVP) steht dennoch fest, dass der Betrieb im Bründlbad im Sommer wieder aufgenommen wird. Ein neuer Pächter sei bereits in Aussicht. Und auch das Kinderbecken soll wieder in Betrieb genommen werden. Damit das möglich ist, ist allerdings ein Umbau der Anlage notwendig. „Der Planer des Bründlbades, die „Wagner & Weitlaner Wasserwerkstatt OG, hat einen Vorschlag eingebracht, der Kostenpunkt liegt bei etwa 40.000 Euro“, erklärt Bürgermeister Mikula. Dabei würde eine zusätzliche Wasserzufuhr installiert und der Beckenboden gepflastert werden, wodurch die Reinigung des Beckens erleichtert würde.

"Bereitet mir wirklich Kopfzerbrechen"

Eine Garantie, dass der Bakterien-Grenzwert nicht wieder überschritten wird, wäre dieser Umbau allerdings nicht. Die gäbe es nur mit einer eigenen Aufbereitungsanlage, die mit einem Kostenpunkt von bis zu 100.000 Euro die budgetären Mittel der Gemeinde bei Weitem übersteigen würde. „Das bereitet mir wirklich Kopfzerbrechen. Wenn wir keine Garantie haben, ist es schwierig, so viel Geld zu investieren“, zeigt sich Bürgermeister Mikula besorgt.

Eine Entscheidung über die Zukunft des Neudorfer Natur-Schwimmbades solle aber möglichst rasch fallen, damit der Sommerbetrieb wie gewohnt stattfinden könne, versichert der Ortschef.


Zum Thema

Das Bründlbad in Neudorf war früher eine Tiertränke, bevor es zum Freibad umfunktioniert wurde.
2002 wurde das Bad zu seiner jetzigen Form umgebaut.

Naturbad: Im Bründlbad kommen keine chemischen Mittel wie Chlor zum Einsatz, die Wasserreinigung erfolgt durch Pflanzen und Wasserorganismen.

In den Sommermonaten hat das Freibad täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.
Derzeit wird ein neuer Pächter für das Bad gesucht.