Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Neue Auffahrt für A4. Lösungsmaßnahmen / Verkehrsentlastung und Ausbau zwischen Parndorf und Neusiedl am See kosten 2,5 Millionen Euro.

Verkehrsentlastung. Damit der Verkehr zwischen Parndorf und Neusiedl nicht mehr so oft ins Stocken gerät, wird die Fahrbahn nun von zwei auf vier Stufen ausgebaut und die B50 somit verbreitert.  |  NOEN
Von Pia Reiter

PARNDORF/ NEUSIEDL AM SEE / Auf der B50 haben die Bauarbeiten für eine neue Auffahrt auf die A4 begonnen, der geplante Fertigstellungstermin wird vom zuständigen Büro von Landesrat Helmut Bieler (SPÖ) mit 30.6.2013angegeben.

Die Auffahrt ist Teil eines Gesamtkonzepts zur Verkehrsentlastung, weitere Maßnahmen sind: Die Errichtung einer Rampe B50/A4, der Bau einer Zufahrt für das Einkaufszentrum von Walter Steindl, gegenüber des Designer Outlet Centers in Parndorf auf der B50 und die Verbreiterung der B50 von zwei auf vier Fahrstreifen (von der A4-Brücke bis circa 200 Meter vor der ARBÖ-Zweigstelle in Parndorf) und die Anpassung der Ampelkreuzungen.

Die Finanzierung wird mit 40 Prozent vom Land Burgenland, mit je 20 Prozent von der Gemeinde Parndorf und der Stadt Neusiedl am See und zu je zehn Prozent von den Wirtschaftsparkgesellschaften WBN und LVA (in denen wiederum das Land Burgenland, Parndorf und Neusiedl am See als Gesellschafter fungieren) getragen. Die dabei entstehenden Kosten werden mit 2,5 Millionen Euro angegeben. „Das wird durch die Generalvereinbarung aus dem Jahr 2010 geregelt. Dort, wo sich zuerst jemand ansiedelt, wird auch begonnen zu bauen. Ich erwarte mir durch die geplanten Maßnahmen eine Verbesserung der Verkehrssituation. Auch in Neusiedl ist der Spatenstich für das neue Einkaufscenter im Betriebsgebiet Prädium laut den Betreibern noch für heuer geplant“, erklärt Neusiedls Stadtchef Kurt Lentsch (ÖVP).

Mehr Angebot lässt auch Verkehr steigen 

Auch Parndorfs Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA) hofft, dass die Maßnahmen sich positiv auswirken: „In zwei Jahren wird es durch den Ausbau des Villaggio und des Designer Outlets, sowie die beiden neuen Einkaufszentren deutlich mehr Verkehr geben. Wir müssen jetzt handeln, sonst gibt es Chaos.“ Aus der Verkehrsuntersuchung der Firma Nast Consulting aus dem Jahr 2010 (Standort: B50 auf Höhe Designer Outlet) geht hervor, dass dort durchschnittlich 11.500 Autos pro Tag fahren.