Erstellt am 02. November 2011, 00:00

Neuer Kindergarten fix. NEUBAU NÖTIG / In die Jahre gekommen ist er, und trotz Anbau ist bald zu wenig Platz für eine gute Betreuung der Kleinen.

VON CHRISTIAN TESKE

ZURNDORF / “In naher Zukunft wird es einen neuen Kindergarten geben, denn der Zahn der Zeit hat in der Vergangenheit massiv an der Bausubstanz genagt“, beschreibt Bürgermeister Werner Friedl den derzeitigen Zustand des Gebäudes.

Kindergarten ist eine  wichtige Bildungseinrichtung

Aus Werner Friedls Sicht ist der Kindergarten eine wichtige Bildungseinrichtung. Daher ist ein Neubau, ausgerichtet für drei Gruppen, einem sogenannten Bewegungsraum sowie einer Küche, auf dem jetzigen Areal des Spielplatzes im Gespräch.

Das ist das Ergebnis einer Informationsreise von Gemeindevertreten samt Kindergartenleiterin in ähnlich strukturierte Gemeinden des Landes. Für Dezember steht dieser Punkt auf der Tagesordnung des Gemeinderates. Ist der offizielle Beschluss dann gefallen, geht es an die konkrete Planung des 1,7 Mio Projekts (inclusive Förderungen). Über einen Vorentwurf, in den all die Infos und Notwendigkeiten für die zeitgemäße Betreuung der Kinder eingearbeitet werden, wird dann erneut abgestimmt.

Als nächster Schritt steht der notwendige Architekten-Wettbewerb auf dem Programm. Ist dieser entschieden, erfolgt die offizielle Ausschreibung für die einzelnen Gewerke. Der Baubeginn wird für das Frühjahr 2012 avisiert. Während der geplanten Bauzeit ist der „Altbau“ weiterhin die Heimstätte der Kinder-Betreuung. Und der derzeitige „neue“ Anbau mit seinen 120 Quadratmetern (erstellt vor rund elf Jahren) wird als eventueller Krippen-Trakt in den neuen Gebäudekomplex integriert.