Erstellt am 13. Januar 2016, 11:03

von Paul Haider

Neuer Pächter, neues Glück?. Robert Gangl lenkt ab Mitte April die Geschicke des Neudorfer Bründlbades. Der Mönchhofer setzt auf Familienfreundlichkeit.

Der Neue. Robert Gangl übernimmt das Bründlbad.  |  NOEN, zVg

Das Neudorfer Bründlbad hat einen neuen Pächter - schon wieder. Robert Gangl aus Mönchhof ist der neue Freibad-Betreiber.

Sascha Mikula, der im Vorjahr die Kantine des Bründlbades betrieben hat, blieb also nur für eine Saison. Neudorfs Ortschef Stefan Mikula (ÖVP) erklärt gegenüber der BVZ, wieso: „Sascha Mikula hat nur die Kantine übernommen, das war uns zu wenig. Die Gemeinde musste einen Bademeister zur Verfügung stellen. Jetzt liegt wieder alles in einer Hand, und so soll es auch sein.“

Robert Gangl will in seiner neuen Funktion auf Bewährtes setzen, wie er im BVZ-Gespräch verrät: „Ich will das Bründlbad als familienfreundliches Bad weiterführen, denn dafür eignet es sich mit dem neuen Kinderbecken und dem Spielplatz einfach am besten.“

Pachtvertrag über drei Jahre

Auch in puncto Gastronomie bringt der gelernte Koch und Kellner das nötige Know-how mit. Zuletzt arbeitete Robert Gangl als Lastkraftfahrer. Als Pächter des Bründlbades will er sich beruflich verändern und den Sprung in die Selbstständigkeit wagen.

Robert Gangl ist der vierte Pächter des Neudorfer Naturbades innerhalb von fünf Jahren. Er hat aber vor, länger zu bleiben: Mit der Gemeinde soll ein Pachtvertrag über zunächst drei Jahre abgeschlossen werden. Wenn das Wetter mitspielt, erfolgt Mitte April der Startschuss in die Badesaison. Bürgermeister Mikula wünscht Gangl dafür alles Gute: „Ich wünsche ihm schönes Wetter und dass er so gut arbeitet wie die bisherigen Pächter.“