Erstellt am 05. November 2015, 05:12

von Bettina Scheidl

Aus für „Pastabar“. Lokal am Saliterhof eröffnete erst am 1. Oktober, Schwierigkeiten mit Vermieter als Grund für Schließung.

Bei der Eröffnung. Ingrid Wipplinger Anfang Oktober vor der »Pastabar« am Saliterhof und in der Nähe der Bezirkshauptmannschaft. Mittlerweile ist das Lokal bereits wieder geschlossen.  |  NOEN, Foto: Scheidl
Pastaliebhaber der Stadt traf die Nachricht wie ein Schock: Via Homepage und Facebook-Seite des italienischen Restaurants verkündete Inhaberin Ingrid Wipplinger Mitte Oktober plötzlich das Aus der „Pastabar“. Der Grund: Schwierigkeiten mit dem Verpächter des Geschäftslokales, wie Ingrid Wipplinger auf der Homepage ihres Lokals ( www.pastabar.at ) angibt und auf Anfrage der BVZ bestätigt.

Ein Neustart der „Pastabar“ am Standort Neusiedl am See ist jedoch nicht ausgeschlossen, am Konzept des Lokals möchte man auch in Zukunft festhalten, wie Ingrid Wipplinger erzählt: „Im Moment schaut es aber nicht danach aus, als würde es in diesem Jahr noch ein Revival geben. Ich habe zwar schon einige leer stehende Geschäftslokale in Neusiedl am See besichtigt, aber leider war noch keine geeignete Immobilie dabei.“

Aufgeben will die Gastronomin trotz der Schwierigkeiten aber nicht: „Wenn sich etwas Passendes ergibt, ist der Wille zum Weitermachen auf jeden Fall da. Ich bin offen für Neues und bleibe zuversichtlich, denn das Konzept der „Pastabar“ wurde in der kurzen Zeit super angenommen, es gab viel positives Feedback von meinen Gästen und ich habe hier auch zahlreiche nette Menschen kennengelernt.“