Erstellt am 03. März 2016, 05:04

von Pia Reiter

Neusiedl im Wandel: 90 Jahre, 90 Bilder. Zum Jubiläum der Stadterhebung 1926 wurden alte Fotos aus dem Stadtarchiv in einem Bildband neu in Szene gesetzt.

Druckfrisch. Stadthistoriker Sepp Gmasz und Fritz Wieser mit dem Jubiläumsband »Neusiedl am See - Stadt im Wandel. 90 Jahre Stadterhebung in Bildern von gestern und heute«.  |  NOEN, Pia Reiter

"Das ist unsere Jubiläumsgabe an die Stadt", schmunzelt Stadthistoriker Sepp Gmasz, zu dem Bildband befragt. Nach einer Idee von Franz Filla setzte Fritz Wieser 90 Jahre in 90 Bildern in Szene und dokumentierte so den Wandel Neusiedls seit der Stadterhebung 1926. Die ausgewählten Fotos wurden im Zeitraum von 1900 bis 1930 aufgenommen. Damals wurde laut Wieser mit Plattenkameras fotografiert, mit heutigen Kameras ist das heute schwer nachzubilden, auch die verwendeten Optiken waren ganz anders.

„Es war eine Herausforderung. Ich habe sicher ein halbes Jahr an den Perspektiven getüftelt, außerdem war das Zeitfenster, in dem es möglich war, die Fotos zu machen ziemlich eng. Ich habe schließlich das Fotografieren wegen Baustelle und Verkehr ganz auf das Wochenende verlegt“, erzählt Wieser.

"Kletterte auf Dächer, um Fotos detailgetreu nachzustellen"

Um die Fotos möglichst detailgetreu nachzustellen, kletterte Wieser sogar mit Leitern auf Dächer. Außerdem hatte er auch mit anderen Schwierigkeiten zu kämpfen, denn seit dem Entstehen der Fotos hat sich in der Stadt auch baulich viel verändert. „An manche Orte kommt man heute einfach nicht mehr hin, da steht auf einmal ein Haus. Auch Gehsteige wurden in der Zwischenzeit verändert oder aber Häuser abgerissen“, schildert Gmasz seine Erfahrungen bei der Produktion des Buches. Auch mussten Kompromisse gefunden werden, wenn zum Beispiel Bildstöcke oder das Klosterkreuz in der Gartengasse heute nicht mehr vorhanden sind.

Finanzielle Unterstützung für das Fotobuch gab es von der Stadtgemeinde und Landeshauptmann Hans Niessl.

Erhältlich ist der Jubiläumsband im Tourismusbüro und im Stadtarchiv (zu den Öffnungszeiten Samstag 10.30 bis 12 Uhr), er kostet 20 Euro.


Zum Thema

Laut Sepp Gmasz ist der Jubiläumsband als Festgabe des Stadtarchivs an seine Heimatstadt gedacht. Es soll den Wandel Neusiedls im Laufe der neun Jahrzehnte seit der Stadterhebung 1926 anhand der Gegenüberstellung von Bildern von anno dazumal und heute aufzeigen.

Franz Filla hatte die Idee zu diesem Projekt und wählte die Aufnahmen aus der Fotosammlung des Stadtarchivs so aus, dass sich der Betrachter auf eine Wanderung vom östlichen Rand, wo einst die Windmühle stand, bis zu ihren Ausläufern im Westen mit der alten Mauth begeben kann.